You are not logged in.

Reply

Dear visitor, welcome to Staedter Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Attention: The last reply to this post was 691 days ago. The thread may already be out of date. Please consider creating a new thread.

Message information
Message
Settings

Automatically converts internet addresses into links by adding [url] and [/url] around them.

Smiley code in your message such as :) is automatically displayed as image.

You can use BBCode to format your message, if this option is enabled.

Attachments
Add attachments

Maximum number of attachments: 5
Maximum file size: 150 kB
Allowed file extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Poll

One possible answer per row - a maximum of 20 answers

:
Security measure

Please enter the letters that are shown in the picture below (without spaces, and upper or lower case can be used). If you cannot identify the captcha even after reloading it please contact the administrator of this site.

The last 10 posts

154

Wednesday, January 13th 2016, 2:26pm

By Dr.Lapsus

hola ensun, como le va ?? ;)

Man muss bei Griechenland dazu sagen, dass die Griechen nicht gerade von Solidarität durchtränkt sind. Sie bescheissen den Staat wo immer sich die Möglichkeit bietet. Sicher, das machen viele Menschen in den verschiedensten Ländern der Welt, wenn es denn geht.

Aber die Griechen sind in der Beziehung besonders dreist. Oder sehe ich das zu negativ ??

153

Wednesday, January 13th 2016, 2:24am

By jesus_vom_Lazarett

hier geht es immer weiter, und weiter und weiter....... ^^

der Vorteil eines so kleinen Forums ist, man kennt sich und kann abschätzen, was machbar und was nicht.

Es muss erfrischend sein, mal nicht nur über Bolivien zu schreiben ? :P

Folglich sind sämtliche themen attraktiv, die nichts mit Südamerika zu tun haben. Obwohl du deine Ausreiseüberlegungen durchaus auch hier posten kannst.

152

Tuesday, January 12th 2016, 11:29pm

By ensun

Hallo und Danke nochmal für die nette Begrüßung. :rose:
Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht, es bleibt jedenfalls sehr spannend.

151

Tuesday, January 12th 2016, 7:42am

By berlin

@ ensun

Auch von mir ein herzliches Willkommen.



Der Schuldenschnitt kommt garantiert. Griechenland kann seine Schulden niemals stemmen. Dafür haben Schäuble und Merkel gründlich gesorgt. Und dabei ist Griechenland bei den Flüchtlingen noch viel beschissener dran als Deutschland. Die haben die Problemländer direkt vor der Tür.

150

Tuesday, January 12th 2016, 1:22am

By damengambit

hallo ensun,

schön, dass du dem aufruf von naseweis gefolgt bist :P

ich bin ein guter freund von ihm. Er hat von dir erzählt. Du kannst ruhig deine themen aus dem anderen forum hier einstellen. So auch mit videobotschaft. Das ist ein interessanter Aspekt.

zum thema:

ich dachte, griechenland gäbe es gar nicht mehr, weil ich nur noch über echte und wirtschaftsalylanten , die sich ins gelobte land nach deutschland aufmachen, was in den zeitungen lese.

Es werden immer die sparer, steuerzahler oder investoren für die schei...e, die die politiker verzapfen, zahlen müssen. Oder glaubst du, die haften mit ihrem privatvermögen ?



149

Tuesday, January 12th 2016, 12:03am

By ensun

Was kommt beim Griechenproblem als Nächstes?

Hallo Leute, so wie ich das Griechenproblem einschätze, werden im Falle eines Schuldenschnitts eine Menge Fontgestützte Rentenanlagen im selben Augenblick ihren Wert verlieren. Und bei 300 Milliarden Euro, die schon im Feuer liegen dürfte das ein gewaltiger Hammer werden.

148

Tuesday, October 13th 2015, 4:29pm

By Michael Grandt

Der Griechenland-Betrug 4.0

Liebe Leserin, lieber Leser,


Die DRITTE und letzte Frist zur Vorlage der Reformen hatte Griechenland bis Ende Juni erhalten. Jetzt ist es Oktober und es hat sich noch nichts getan!

Weil die Mainstreammedien sehr schnelllebig sind, möchte ich Ihnen die Erklärung des Euro-Gipfels vom 12. Juli 2015 nochmals in Erinnerung bringen (Hervorhebungen durch mich):

Es bestehen ernste Bedenken hinsichtlich der Tragfähigkeit der griechischen Schulden. Dies ist auf eine Lockerung der politischen Maßnahmen in den letzten zwölf Monaten zurückzuführen, die zu der jüngsten Verschlechterung des makroökonomischen und finanziellen Umfelds im Inland geführt hat und weiter: Die griechische Regierung erneuert ihre unabänderliche Zusage, dass sie allen ihren finanziellen Verpflichtungen gegenüber allen ihren Gläubigern vollständig und rechtzeitig nachkommt.

Pustekuchen. Der neue - alte Regierungschef Alexis Tsipras setzt nach seiner Wiederwahl gerade auf das Gegenteil von vollständiger und rechtzeitiger Rückzahlung der finanziellen Verpflichtungen.

Denn vor dem griechischen Parlament sagte er unlängst, dass er zwar die Auflagen der Gläubiger erfüllen möchte, aber auch mit den Gläubigern über eine Umstrukturierung der Schulden sprechen will. Er setzt O-Ton auf Schuldenerleichterungen, was nichts anderes als Schuldenerlass bedeutet.

Und was sagt die EU dazu, die im Juli noch so vollmundig erklärt hatte, dass die Griechen ihre Schulden vollständig und rechtzeitig zurückbezahlen?

Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem ließ bereits verkünden, dass wenn Athen die geforderten Gesetze erlassen habe, damit die Überprüfung der Reformmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen werden können, man über mögliche Schuldenerleichterungen sprechen wird.

Unglaublich aber wahr! Die EU lässt sich wieder von den Griechen einwickeln. Vergessen habe ich nicht, dass Ende Februar 2015 der Deutsche Bundestag zum vierten Mal über die Verlängerung des Griechenland-Hilfspaketes abgestimmt hat - und zwar mit großer Mehrheit. Hauptbetroffene: Sie als deutsche Steuerzahler!

Sie haften also künftig nicht nur für Flüchtlingsmilliarden, sondern auch für die vielen Griechenmilliarden, die wir nie wiedersehen werden - garantiert!


Herzlichst,

Ihr

Dr. Michael Grandt

147

Sunday, September 20th 2015, 10:00pm

By checkmate

Das war zu erwarten.

Schäubles Sparkurs hat Tsipras zum Sieg verholfen. Die Griechen lassen sich nicht von Merkel&Co regieren.

146

Sunday, September 20th 2015, 6:42pm

By checkmate

lange Gesichter bei Merkel und Schäuble

So war das nicht geplant.