Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Februar 2018, 22:46

Meetoo

Ich tue mich mit dem Thema schwer, denn sexuelle Gewalt umfasst in der derzeitigen Diskussion Vergewaltigung mit Todesfolge, Vergewaltigung mit Spaß auf beiden Seiten, primitive Anmache, sexuelle Witze und Sprüche, ein Klaps auf den Po, ernste Absichten und bloßes Anschauen. Die ganze Bandbreite.

Was sexuelle Gewalt ist, hängt außer dem Tun des Mannes nur von den Gedanken einer Frau ab. Sagt sie Nein? Denkt sie Nein? Überlegt sie vielleicht noch?

Ich habe letztens im Fernsehen gehört, dass ein Mann sich vorsichtshalber vor dem GV eine notariell bescheinigte, unwiderrufliche Einverständniserklärung besorgen sollte.

Nein heißt nein.

In meinem Leben hat nur ein (1) Mädchen nein gesagt. Das war C aus dem berüchtigten Sauerland. "Nicht vor der Ehe!" Und weil ich das respektierte, ging die Beziehung in die Brüche.

Und wie das mit Dornröschen? das Märchen von Dornröschen Ein klassischer Fall von sexueller Gewalt! Sich über ein schlafendes, minderjähriges Mädchen hermachen! Pfui Spinne!

Andererseits, es war kein einfacher Beamter oder Harz-4-Empfänger, sondern ein Von und Zu, ein Prinz, stinkreich, mit einem eigenen Staat (Königreich).

Bei reichen und Prominenten legt unsere dekadente Gesellschaft natürlich andere Maßstäbe an.

Früher (nur früher???) gab es den Begriff des Hochschlafens. Wer es als Filmschauspielerin, im Büro, in der Arztpraxis usw. zu etwas bringen wollte, der brauchte einen einflussreichen "Gönner", der sich mit Geld oder Karriereversprechen "Liebe" = Sex kaufte.

Nun zu meinem Fall: Ich war von 1947 bis 1952 mit einem Mädchen aus der Nachbarschaft befreundet (ohne Sex).1956 erfuhr ich zufällig, dass Hannelore H. die Hauptrolle in dem Film "weil du arm bist, musst du früher sterbengespielt hat.

Es war Hannelores erster und einziger Film, denn im Jahr 1956 starb sie im Alter von 20 Jahren an Knochenkrebs. Ab 1952 weiß ich nichts mehr über Hannelore, aber ich weiß, dass ihre Mutter eine ehrgeizige Opernsängerin und ihr Vater Gemüsehändler war.

Bis heute beschäftigt mich die Frage, wie Hannelore als Debütantin an die Hauptrolle neben Bernhard Wicki und der ganzen Crew aus "08/15" gekommen ist. Hat sie überhaupt eine Ausbildung gemacht?

Schade, dass man sie nicht mehr befragen kann. Letztes Jahr hat man sogar ihr Grab eingeebnet.

2

Gestern, 03:26

Essenstafeln sind ein Segen

Essenstafeln sind ein Segen.

Bei den Nazis waren sie trotz Not eine Selbstverständlichkeit.

Counter:

Hits heute: 3 982 | Hits gestern: 3 381 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 5 645 005 | Klicks pro Tag: 7 861,37