You are not logged in.

1

Sunday, August 18th 2019, 2:45pm

Grundgesetz

Im Anschluss an den Presseclub verfolgte ich bei Phönix eine Diskussion über das Grundgesetz. Das Grundgesetz trat am 23.5.1949 in Kraft. Es teilte Deutschland in 3 Teile. Aus der Trizone wurde die BRD. Vorher gab es die Bi-Zone (amerikanische und britische Zone. Frankreich hatte 3 eigene Zonen (Baden, Württemberg und Rheinland-Pfalz)

Ich war damals in der Untersekunda und interessierte mich nicht für Politik. Doch, der Föderalismus war uns ein Gräuel. Wenn man von einem Bundesland in ein anderes umzog, gab es Probleme mit der Schule. Scheiß Föderalismus, von den alliierten Besatzungsmächten nach dem Vorbild der USA aufgezwungen. Deutschland sollte nie wieder stark werden. Nach dem Morgenthau-Plan sollte Deutschland ein reiner Agrarstaat werden. Andererseits brauchte man ein Bollwerk gegen den Russen.

Kurz darauf wurde die DDR gegründet, mit der Hauptstadt Ost-Berlin. Übrig blieb West-Berlin mit einem Sonderstatus. Der Ost-Westkonflikt war voll entbrannt. Die Russen blockierten Westberlin, die westliche Luftbrücke rettete Westberlin. Jeden Tag konnte ein neuer Krieg ausbrechen. Es ging gut, der Russe gab nach.

Der 20.6.1948 war für mich entscheidender, die Währungsreform. Der Schwarzmarkt war zu Ende, die Auslagen in den Geschäften waren wieder voll. Zu Hause gab es meistens Blumenkohl und nachmittags aus der Konditorei Eissplittertorte oder selbst gemachte Buttercremetorte.

Wir waren voll im Wirtschaftswunder.

2

Sunday, August 18th 2019, 3:55pm

Als ich 1954 in der Ringbahnstraße 130 zur Ingenieurschule ging, war das Gröbste überstanden. Die Lage hatte sich normalisiert. Straßenbahnen, Busse und UBahn wurden vom Westen betrieben, die S-Bahn vom Osten. Ohne Passkontrollen konnte man nach Ost-Berlin fahren und dort bei einem Umtauschkurs von 1:20 günstig einkaufen. Friseur! Ich bekam 120 DM als Gehalt und musste davon das möbelierte Zimmer für 50 DM plus 4 DM für Licht bezahlen. Ich gründete die Basketball-Abteilung, einmal wurden wir Berliner Vizemeister. Außerdem spielte ich noch in der II. Mannschaft der Germania 87, Rückennummer 14.

Puffs gab es in Berlin nicht, dafür Auffanglager für illegal Gestrandete. Die Mädchen waren froh, wenn sie durch Kellnern und naja gelegentliche Gefälligkeiten etwas verdienen konnten. Ostern, Weihnachten und in den langen Semesterferien fuhren mit gemieteten Bussen nach Hause. Die Fahrt mit der Bahn hätte 100 DM gekostet.

Vor dem Wehrdienst waren wir als Berliner sicher, ich als Weißer Jahrgang (Kriegsteilnehmer) sowieso.

Als 1961 die Mauer gebaut wurde, war ich schon wieder in Köln. Für den Volksaufstand 1953 war ich zu spät gekommen.

An der Bundestagswahl 1957 durfte ich als Berliner nicht teilnehmen.

3

Sunday, August 18th 2019, 4:23pm

Ich bin etwas vom Thema abgekommen. Über das Grundgesetz hat das Volk nie abgestimmt. 1989 bei der Wiedervereinigung wäre die Gelegenheit gewesen, aber die Volkskammer Ost trat der BRD bei. Chance verspielt.

Dafür bekamen wir die Merkel.

4

Sunday, August 18th 2019, 4:25pm

Hätte, hätte, Fahrradkette.

5

Sunday, September 1st 2019, 7:33pm

Heute vor 100 Jahren begann der Angriff auf Polen. Es ging ratz-fatz. Frankreich igelte sich an der Maginot-Linie ein. Aber wir marschierten ins neutrale Holland und Belgien ein und kamen von Norden. Bei Dünkirchen ließen wir den Briten Zeit.

Im Osten teilten sich die Deutschen und Russen Polen auf. Im Westen begann der Bombenkrieg. Nach dem Angriff der verbündeten Japaner auf Pearl Harbor griffen die USA ein.

Similar threads

Counter:

Hits today: 5,827 | Hits yesterday: 8,691 | Hits record: 93,775 | Hits total: 8,731,837 | Clicks avarage: 8,636.16