Sie sind nicht angemeldet.

Nichts Bessert Sich

unregistriert

1

Montag, 17. Februar 2014, 14:25

Sterben in Afghanistan

Zitat

Im letzten Jahr hat die Zahl der Selbstmorde junger Frauen in der nordafghanischen Provinz Balkh offenbar deutlich zugenommen. Die Journalistin Nasifa Sadat sagt, man habe es mit einer regelrechten Selbstmordwelle zu tun. Täglich würden neue Fälle publik, und diese seien wohl nur die Spitze des Eisbergs. Die meisten Selbstmorde würden von den Familien aus Scham vertuscht. Es sei deshalb auch überaus schwierig, die Hintergründe zu recherchieren. Niemand wolle sich zu dem Thema äussern, weil es ein gesellschaftliches Tabu darstellt.
Quelle

checkmate

unregistriert

2

Dienstag, 18. Februar 2014, 05:49

Danke für den erschütternden Beitrag.



Das ist also die Quittung dafür, dass unsere Bundeswehr am Hindukusch die Demokratie verteidigt und den "Eselstreibern" Zivilisation und Kultur beigebracht hat.



Aber was können wir tun? Mir fällt dazu nichts ein.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Februar 2014, 06:03

Auch vor 100 Jahren hatten Väter in Deutschland Schwierigkeiten, ihre heranwachsenden Kinder an den Mann/die Frau zu bringen. Und zwar der Reihe nach, die drittälteste konnte nicht eher heiraten, bis die erste versorgt war.



Mein Großvater hat große Anstrengungen (Reisen, Feste) unternommen, um seinen "Jungen" unter die Haube zu bringen. Das Fotoalbum ist voll mit Kandidatinnen. (auch Elli, die Aap) Geheiratet hat mein Vater die Haushälterin.

Siegfried

unregistriert

4

Dienstag, 18. Februar 2014, 06:08

Tradition

Tradition in Deutschland.

Der Älteste übernahm den Hof, der Zweite ging zum Militär (das kostete Geld), der Dritte wurde Pfarrer.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 278 | Hits gestern: 4 536 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 199 959 | Klicks pro Tag: 8 111,24