Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

C Koerbchen

unregistriert

1

Samstag, 22. Februar 2014, 20:40

Umerziehung oder Bildung?

Lesbische und schwule Lebensweisen - ein Thema für die Schule

So lautet der Titel einer umstrittenen GEW Broschüre plus Fragebogen als
Lehrmaterial für Schüler im Alter von 13/14 Jahren. Den Herausgebern
geht es darum, ein neues Familienbild zu vertreten. Es ist
nicht mehr das Familienbild, das der Verfassungsgeber im Grundgesetz
verankert hat, als er "Ehe und Familie" unter den besonderen Schutz der
staatlichen Ordnung gestellt hat.Unter anderem heißt es: "Verschiedene
Formen des Zusammenlebens können und sollen dargestellt werden. Das
Leben in der Familie steht dabei im Mittelpunkt. Dabei giltes zunächst
zu klären, was unter Familie verstanden werden kann. Die enge Definition
von Familie bezieht sich auf die beiden (heterosexuelle ) Elternteile
mit ihrem Kind oder Kindern. Eine weitere Definition von Familie
schließt alle Menschen ein, die in einer bestimmten Form zusammenleben
und füreinander einstehen –mit oder ohne Kind."
:huh:

So weit, so verwirrend. Aber es kommt noch besser im Fragenteil, bei dem ich
nicht weiß, ob ich lachen oder weinen soll. Bitte sehr:



Phase 4: Vertiefung


M7a Der heterosexuelle Fragebogen


1 Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?


2 Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?


3 Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?


4 Ist es möglich, dass deine Heterosexualität von einer neurotischen Angst vor Menschen des gleichen
Geschlechtes kommt?
8o


5 Wissen deine Eltern, dass du heterosexuell bist? Wissenes Deine Freundinnen und Freunde? Wie haben sie reagiert?


6 Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist
heterosexuell. Kannst Du es verantworten, deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen? 8|


7 Was machen Männer und Frauen denn eigentlich im Bett zusammen? Wie
können sie wirklich wissen, wie sie sich gegenseitig befriedigen können,
wo sie doch anatomisch so unterschiedlich sind?


8 Obwohl die Gesellschaft die Ehe so stark unterstützt, steigt die
Scheidungsraten immer mehr. Warum gibt es so wenige langjährige,
stabile Beziehungen unter Heterosexuellen?


9 Laut Statistik kommen Geschlechtskrankheiten bei Lesben am
wenigsten vor. Ist es daher für Frauen wirklich sinnvoll, eine
heterosexuelle Lebensweise zu führen und so das Risiko von
Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft einzugehen? :S


10 In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie
könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?


11 Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es
wurden Verfahren entwickelt, die es dir möglich machen könnten, dich zu
ändern, falls du es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht
gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen? 8o



12 Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde?




Es wird auch noch eine Grafik gezeigt, die zeigt das eigentlich 50% aller Menschen Homosexuell sind. ^^

Selbst wenn man davon ausgehen möchte, dass der Fragebogen eine karrikierte
Darstellung des früheren Umgangs mit Homosexualität darstellen soll, ist
der Grundtenor der, dass Homosexualität gesünder und rücksichtsvoller
ist, als Heterosexualität. Auch der Hinweis zum dem Grundgesetz
widersprechenden Familienbild sehe ich eher kritisch. Das Sexualleben
des Bürgers ist Privatsache und Aufklärung, die wie auch immer geartete
Wertungstendenzen enthält, gehört eingestampft und nicht an Schulen
verteilt. Des Weiteren sollte sich Unterrichtsmaterial am Grundgesetz
orientieren und nicht nach den Flausen irgendwelcher übermotivierten
Arbeitsgruppen. So weit meine Meinung.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Februar 2014, 04:18

So ein Unsinn kann nur von den Grünen kommen!!

10 In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie
könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell homosexuell wären? Sie stürbe aus.



12 Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde? JA



Das ist das, was immer befürchtet habe. Schon Rosa von Praunheim hat propagiert, dass Schwulsein das einzig Wahre ist. Ei ti tei, Spiegel.

checkmate

unregistriert

3

Sonntag, 23. Februar 2014, 04:35

Lösung

Alle Menschen müssen streng katholisch werden. Streng!!!

Sex nur zum Zwecke der Kindeszeugung. Dreimal im Leben!!!!

Schlaumeier

unregistriert

4

Sonntag, 23. Februar 2014, 04:40

Auch Lösung

Die Mitglieder der GEW sollten zur Homosexualität verpflichtet werden.

Schlaumeier

unregistriert

5

Sonntag, 23. Februar 2014, 05:01

Außerdem sollten die Kinder zu Rauchern erzogen werden.

Siegfried

unregistriert

6

Sonntag, 23. Februar 2014, 11:57

Dreimal im Leben!!!!
und zwar immer sonntags, weil samstags gebadet wird.

7

Freitag, 28. Februar 2014, 13:32

Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Gedankenpolizei ... :wacko:

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 1 600 | Hits gestern: 5 424 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 387 140 | Klicks pro Tag: 8 196,06