Sie sind nicht angemeldet.

Blondie

unregistriert

1

Dienstag, 18. Februar 2014, 13:08

Gibt es schwule Nazis?

Schwulsein und Nazi, scheinen sich irgendwie auszuschließen. Aber wie war das mit Adolf und der Eva? Es hält sich das Gerücht, der Führer hätte mit Frauen nicht so viel anfangen können. Wohlmöglich hat er beim Leugnen seiner Homosexualität eine Führerneurose bekommen und man könnte auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren, womit Afrika, Polen, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Schweiz und natürlich Österreich wieder deutsch wären. 8o

Okay - Spaß bei seite - ob ws in der Naziszene schwule Mitglieder gibt? Ich glaube ja.

[img]http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSgO5fWcdPoPr_yxjKB4hsiBk1OInTy5HyVGA9gq-O_ofdTuu13u2_DDI09[/img]

checkmate

unregistriert

2

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:01

Natürlich gab es unter den Alt-Nazis Schwule. Ernst Röhm, der Leiter der SA, war bekannt dafür. Deshalb (?) ließ Hitler ihn ja ermorden, das ist zumindest eine Lesart.

Auch unter den Neo-Nazis, Katholiken und Atheisten wird es Schwule und Lesben geben.



Aber warum interessiert das? Vielleicht sind unter meinen Hausbewohnern auch Homosexuelle. Von meinen Zimmergenossen im Krankenhaus letztes Jahr hat sich keiner geoutet.



Mich interessiert viel mehr, wie Schwule das machen? Wer spielt den männlichen Part, wer den weiblichen? Und wie geht das? Ich habe bei Verstopfung schon oft Schmerzen.



Wichtig ist das alles nicht. Luther hat zwiermal die Woche. Kardinal Meisner wahrscheinlich noch nie. In der Jugend konnte ich dreimal am Tag. Einige beten vorher, andere gehen ins Bad und reden sich ein, es sei nicht die eigene Frau.

Heute bin ich froh, wenn ich geregelten Stuhlgang habe. Jetzt z. B. zweimal in einer Stunde.



Wenns Arschl brummt, ists Herzel gesund.

krummer Hund

unregistriert

3

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:40

Mein Gott, habt ihr Sorgen. Ich weiß nicht, wie ich meine Miete bezahlen soll.

Eriks B .

unregistriert

4

Mittwoch, 19. Februar 2014, 03:32

Schwule

Es gibt mehr Schwule als Nazis.

5

Mittwoch, 19. Februar 2014, 08:22

Es gibt mehr Schwule als Nazis.
Hat wer gezählt? ^^

6

Mittwoch, 19. Februar 2014, 08:27

Mein Gott, habt ihr Sorgen. Ich weiß nicht, wie ich meine Miete bezahlen soll.

Schön, dass Du trotzdem Zeit für Internetforen erübrigen kannst. Sich über absurde Dinge Gedanken zu machen, bereitet nicht nur schrägen Spaß, sondern es kann sogar von eigenem Ärger ablenken. Somit kann selbst der größte Nonsense nützlich sein. 8o

7

Samstag, 1. März 2014, 19:26

:D

8o

8

Sonntag, 2. März 2014, 10:49


9

Montag, 3. März 2014, 18:37

Nazis sind alle schwul.



Du das ist gut so (Wowereit), denn so vermehren sie sich nicht.

10

Dienstag, 4. März 2014, 10:45



:D

11

Mittwoch, 5. März 2014, 14:41

Hallo, es gab eine Anfrage bezüglich der Legalität einer Abbildung. Dazu wie folgt: dieser Thread ist ein Satirethread und alle Darstellungen sind ebenfalls satirisch.

Es geht hierbei nicht einmal um Verachtung oder irgendwas sonst arg Negatives. Es geht um eine andere Art, eine sicher etwas schwerer nachvollziehbaren Lebenshaltung, in ihren Absurditäten zu beleuchten. Das ist noch erlaubt. :huh:

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. März 2014, 17:48

§ 86 StGB

13

Mittwoch, 5. März 2014, 22:23

Die Organisation aus #10 ist rein fiktiv und sehr absurd. Da ist keine Gefahr in Verzug. :)

Die Verwendung rechter Kennzeichen oder Propagandamittel ist
grundsätzlich verboten. Es sei denn, jemand will damit deutlich die
Ablehnung Rechter ausdrücken
. Die Juristen sprechen von einem
"anerkennenswerten Zweck", der vor Strafe schützt. Das hat der
Bundesgerichtshof, das höchste deutsche Strafgericht, erst 2007 noch
einmal grundsätzlich deutlich gemacht: Wer als klar erkennbarer
Nazi-Gegner ein durchgestrichenes Hakenkreuz auf dem T-Shirt trägt,
macht sich nicht wegen der Verwendung des verbotenen Nazi-Symbols
strafbar. Ähnlich ist es bei Geschichtsbüchern, Satire oder
künstlerischen Darstellungen: Wenn in diesem Zusammenhang ein Hakenkreuz
auftaucht, muss das nicht gleich Propaganda für die Rechten bedeuten.
Auch Händler von antiquarischen Büchern oder Verkäufer auf Flohmärkten
machen sich durch den Verkauf von Büchern, die in der NS-Zeit gedruckt
wurden, nicht automatisch strafbar. Sie müssen allerdings die
einschlägigen Symbole abdecken.


Aber danke für's Aufpassen. :)

14

Mittwoch, 5. März 2014, 22:30

Auch sehr süß!

Davon gibt es eine ganze Reihe. Aber da manche Bilder dort wirklich sehr derb sind, werde ich die Seite nicht verlinken. :whistling:

C Koerbchen

unregistriert

15

Samstag, 8. März 2014, 08:48






Das habe ich euch vom Einkaufen zurück gebracht. Im Original sah das Ding kackbraun aus und zufällig liegt diese Schmiererei auf dem Weg zur Toilette des Einkaufszentrums. Solche Zusammenhänge können spontane und sehr lustige Assoziationsketten auslösen. :D




16

Montag, 10. März 2014, 17:51


:D

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 347 | Hits gestern: 4 536 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 200 028 | Klicks pro Tag: 8 111,28