Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Dezember 2015, 18:03

Ärzte

Manchmal muss man energischer werden ...

Mail an meine Ärztin:


"Hallo Frau Doktor,



Am 26.11. schickte ich meinen Hilferuf los. Am 30. 11 (?) riefen Sie mich an und redeten von Schlaflabor und 20jähriger psychotherapeutischer Behandlung. Ich wollte ein Medikament. Schließlich versprachen Sie, am nächsten Tag ein Rezept an die Quester-Apotheke zu schicken. Heute kam das Rezept bei mir an (abgestempelt am 3.12.) Samstag, Sonntag. Frühestens am Dienstag kann ich die erste Pille schlucken. Da hat es wenig Sinn, Sie vorher aufzusuchen. Ich melde mich wieder.



Bis dahin schlucke ich Tavor 1.0

Tavor



mfG"



Den geplanten Besuch am 8.12. lasse ich ausfallen.

Pharmareferent

unregistriert

2

Freitag, 4. Dezember 2015, 21:33

Ach du nimmst Tavor!
Jetzt ist mir so einiges klar.
Nimm das Zeugs weiter und lass die Frau Doktor. Die kann dich nicht mehr von Abhängikgiet heilen.

berlin 1

unregistriert

3

Samstag, 5. Dezember 2015, 01:09

von Abhängikgiet heilen.

Das ist ein großer Irrtum!

Ich nehme das Zeug seit 1973, hin und wieder bei Bedarf. Vor Gericht, bei Zahnärzten, wenn eine Tochter heiratet. Der Jahresverbrauch liegt bei 2- bis 3 Tabletten. Bis zum 26.11. hatte ich eine geschluckt.

Tavor wirkt, wenn ich weiß, dass ich es im Haus habe.

4

Samstag, 5. Dezember 2015, 01:15

Jetzt nehme noch eine Tavor, weil ich den Beitrag

d r e i m a l schreiben musste.

Katharina Kellmann

unregistriert

5

Freitag, 11. Dezember 2015, 10:37

20 Jahre Psychotherapie? Ob das etwas hilft?

Es gab mal einen Ministerpräsidenten, der Tavor 2,5 regelmäßig einnahm: Sein Name: Uwe Barschel.

Aber ich hoffe, dir ergeht es nicht so wie ihm.

6

Freitag, 11. Dezember 2015, 22:14

bei zwei bis drei tabletten im jahr kann man wohl kaum von abhaengigkeit sprechen.
eins muss man deiner leibaerztin lassen. sie glaubt an dich und deine gesundheit :P

20 jahre psychotherapie bei einem 81 jaehrigen vorzuschlagen, bedarf einer tapferen zuversicht an deine zaehlebigkeit :thumbsup:

7

Sonntag, 24. April 2016, 17:13

gestern hat mich ganz aufgeregt mein hausarzt angerufen und sich 100mal dafür entschuldigt, dass er mir gegen meinen durchfall beruhigungsmittel statt kohletabletten verschrieben hat, kein problem hab ich ihm gesagt, ich kacke mir zwar immer noch in die hose, es macht mir aber nix mehr aus. (bei seniorbook)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Vorsicht, zu

Counter:

Hits heute: 5 494 | Hits gestern: 5 896 | Hits Tagesrekord: 93 775 | Hits gesamt: 7 689 504 | Klicks pro Tag: 8 680,86