Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Humtatäderä

unregistriert

1

Sonntag, 2. März 2014, 22:30

Veilchendiestag gibt es weil?

Veilchendienstag - so wird der Tag nach Rosenmontag im südlichen
Rheinland und am Niederrhein vielfach genannt. Aber selbst Experten
wissen nicht genau, warum. Es spricht jedoch viel dafür, dass die
Bezeichnung aus Alfter kommt.
[...] weiter




Inges Perücke

unregistriert

2

Sonntag, 2. März 2014, 23:27

Nein, nein, das kann nicht sein! Meine Erklärung find' ich viel schlüssiger. Die Veilchen sind an den Augen der Karnrvalsfreunde - entweder Schlägerei oder auf Visage gestürzt ... beim Aufstehen von der Toilette, nach Rosenmontag feiern. :thumbsup:

Übrigens: Rosenmontag
Die Herkunft des Namens ist unter Pappnas-Gelehrten umstritten. Manche nehmen
an, der Name leite sich vom niederrhei-
nischen Wort "rhosen" ab, was "rasen"
bedeutet und prima den Zustand der Je-
cken an diesem Tag beschreiben würde.

checkmate

unregistriert

3

Montag, 3. März 2014, 05:04

Alles Unsinn. Rosenmontag, Veilchendienstag, Nelkenmittwoch.



Rosenmontag hat nichts mit Rosen zu tun. Es heißt Roasemondach und nicht Ruhsemondach.



Es ist doch gut, wenn man auf einem schlauen Gumminasium war.



Anderer Vorschlag, Veilchendienstag, weil viele Jecken dann noch blau wie die Veilchen waren. Andere Kollegen kamen auch erst am Mittwoch so gegen 10 wieder zum Dienst.



Im übrigen alles Geschäftemacherei. In Berlin, Stuttgart und Westfalen war Rosenmontag normaler Arbeitstag.



Dienstagszüge und Geisterzüge gab es in Köln auch nicht. Auch keine Stunksitzung. Kein CSD.

dvpdle6g94

unregistriert

4

Samstag, 19. Juli 2014, 11:06

vom Admin wegen Spam gelöscht.

Ausländische Texte nehme ich nicht an

5

Samstag, 19. Juli 2014, 11:12

vom Admin wegen Spam gelöscht

6

Sonntag, 27. Juli 2014, 09:55

Ich habe mir jetzt im TV den Gottesdienst aus Bregenz angesehen - mit großem Chor, Sinfonieorchester, Pastor, 2 Opernsänger (solo und im Dütt), Grüße an Dings und Bums - sehr feierlich, alle lasen vom Blatt ab, viel Halleluja (einzeln und alle)!



Nee, in den Himmel kommen will ich auch nicht.

Hat jemand Ahnung, wie es in der Hölle ist??? Ja, heiß, das weiß jeder!

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 580 | Hits gestern: 2 600 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 5 622 989 | Klicks pro Tag: 7 863,53