Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

seniorbook

unregistriert

1

Montag, 25. Januar 2016, 14:48

erster Tag als Rentner


berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Januar 2016, 16:24

Mein erster Tag als Pensionär war zugleich mein erster Resturlaubstag, außerdem Samstag.

Meine Pensionierung war etwas chaotisch. Schon seit Monaten lief das Gerücht, dass die Telekom beabsichtige, C-Beamten eine Frühpensionierung mit Vollendung des 60. Lebensjahres bei 75 Prozent der letzten Bezüge anzubieten. Da gab es für mich kein langes Nachdenken.

1. Die Telekom AG war nicht mehr meine Bundespost.
2. Ich hatte Dauerknatsch mit meinem Abteilungsleiter, und er mit mir.
3. Es gab nun eine Generaldirektion, kein Ministerium mehr.
4. Sollte nicht im Jahr 2000 die Welt untergehen??? (1000 und nicht abermals 1000 Jahre wird die Welt bestehen)


Aber dazu musste ein Gesetz verabschiedet werden. Den Antrag auf Pensionierung hatte ich schon lange gestellt. Alles wartete auf die Verkündung des Gesetzes im Amtsblatt. Aber der Bundespräsident bummelte.

Endlich an einem Freitag bekam ich nach dem Frühstück einen Anruf der Personalstelle "Das Amtsblatt ist da." Ich die Treppen hoch, tatsächlich. "Ab wann wollen Sie gehen?" - "Sofort." - "Aber Sie haben noch Resturlaub." - "Wie viel?" - "15 Tage." - Gut, dann nehme ich ab Montag 14 Tage Urlaub, auf den einen Tag verzichtete ich.

Ich wieder runter, meine privaten Sachen gepackt, das Zimmer aufgeräumt. Dann noch von befreundeten Kollegen verabschiedet, erst nach Dienstschluss hatte mein Abteilungsleiter Zeit für mich. Plötzlich "Können Sie das nicht um ein paar Wochen verschieben? Eine Übergabe..." - "Ich habe mein Leben lang Dienststellen ohne Übergabe übernommen."

Noch von der netten Pförtnerin verabschiedet, dann stand ich auf der Straße. Ein Blick zurück. Mit 2 Tüten und der Straßenbahn heim. 42 Dienstjahre.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Januar 2016, 16:48

Terroralarm!!! Massenhaft Opfer befürchtet

Der nächste Beitrag heißt "Mein erster Tag im Himmel".

4

Montag, 25. Januar 2016, 21:41

2. Ich hatte Dauerknatsch mit meinem Abteilungsleiter, und er mit mir.

Das hätte mich jetzt auch wahnsinnig überrascht, wenn es nicht ! so gewesen wäre 8o

Der nächste Beitrag heißt "Mein erster Tag im Himmel".



Ok. aber lass uns vorher noch dein Forum herunter wirtschaften 8)

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Januar 2016, 12:26

Das hätte mich jetzt auch wahnsinnig überrascht, wenn es nicht ! so gewesen wäre

Plödmann! Unser Amtsvorsteher sagte über Horst E. "Er war nicht unser Wunschkandidat."


Nee, Horst E. war Kieler, ich bin Kölner.

6

Dienstag, 26. Januar 2016, 15:59

..............ich bin Kölner.


Das ist ja das Übel.... :( :D

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:57

Das ist ja das Übel....


So was kann nur ein Balina sagen. :P :D



Wa???

8

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:34

jenauuuuuuuuu :thumbup:


Die Bayern sind für uns aber das noch grössere Übel X( :P

9

Mittwoch, 27. Januar 2016, 21:33

nenene, immer diese "Rassentimos" :rolleyes: :|

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 613 | Hits gestern: 2 570 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 554 388 | Klicks pro Tag: 8 291,04