Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 26. April 2016, 16:47

Staatsanwalt Mainz plant Anhörung

Hoffentlich werden beide Parteien geladen.

22

Dienstag, 26. April 2016, 23:14

Das hat uns noch gefehlt.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland! Solange Erdogan an der Macht ist, darf es keinen Beitritt zur EU geben. Dem Moslem Erdogan müssen seine Grenzen aufgezeigt werden.

23

Dienstag, 26. April 2016, 23:30

Frank-Walter Steinmeier sollte den türkischen Botschafter einbestellen und gegen die Entwicklung protestieren.

Erdogan wird dann zwar im Dreieck titschen, aber besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

24

Mittwoch, 27. April 2016, 03:30

starker Tobak?

Aber es stimmt. Die Willkommenskultur begann, als viele Flüchtlinge ein Foto mit Merkel wollten. "Seht her, die Leute sind verrückt nach mir."

25

Mittwoch, 27. April 2016, 03:36

Und nun verlangt Erdogan von Merkel noch, dass sie die staatliche Förderung des Kunstprojekts in Dresden einstellt. (Focus)

Ulrich Schulz

unregistriert

26

Mittwoch, 27. April 2016, 03:46

Ihr ständiger Kotau vor Erdogan ist schon widerlich. Man kann nur hoffen, daß er sie bald in einem der türkischen Harem aufnimmt!

Bernd Lucke

unregistriert

27

Mittwoch, 27. April 2016, 10:02

noch einer

Zu # 22

Eine Islamische Republik Türkei hat in der EU keinen Platz

Wenn der türkische Parlamentspräsident die Türkei in eine Islamische Republik verwandeln will, zeigt er, dass die Türkei in der EU keinen Platz hat. Die Scharia ist mit westlichen Werten und westlichem Rechtsverständnis unvereinbar. Beitrittsverhandlungen haben so keinen Sinn.

Der Weg der Türkei in den Islamismus scheint unaufhaltsam und das ist sehr bedauerlich. Denn damit wird die große historische Leistung Atatürks, die Gründung eines demokratischen, laizistischen Staates in einem muslimischen Land, nach fast genau 100 Jahren zunichte gemacht werden. Dass dieser Staat, trotz mancher Verwerfungen, solange Bestand hatte, war gut für die Türken. Man kann nur hoffen, dass genügend von ihnen aufwachen, wenn er jetzt zerschlagen werden soll.


28

Mittwoch, 27. April 2016, 10:13

Wenn der türkische Parlamentspräsident die Türkei in eine Islamische Republik verwandeln will, zeigt er, dass die Türkei in der EU keinen Platz hat.
Das muss die Merkel dem Erdogan aber erst noch beibringen. Und das wird schwierig. Der Erdogan ist gegen ihr Lächeln immun. Der hält sowieso nix von Weibern.

29

Mittwoch, 27. April 2016, 10:21

Dass die Türkei, trotz mancher Verwerfungen, solange Bestand hatte, war gut für die Türken.
Das hat die Türkei dem Militär zu verdanken. Dass sich die Putscherei wiederholt, ist leider nicht zu erwarten. Von den einflussreichen Militärs lebt - dank Erdogan - keiner mehr.

30

Mittwoch, 27. April 2016, 10:36

randalierende Muslime stürmen in Mönchengladbach eine Kirche

Das muss wie das Abbrennen von Flüchtlingsheimen bestraft werden.

31

Mittwoch, 27. April 2016, 10:40

Das war Heiligabend. Die Polizei hat den Vorfall verschwiegen.

Es braucht nicht mehr viel, dann wähle ich AfD.

34

Freitag, 20. Mai 2016, 18:36

Erdogan erledigt die Opposition

Und jedes Mal, wenn Erdogan in einem deutschen Fußballstadion eine Rede hält, kommen Zehntausende seiner Landsleute und jubeln ihm zu.

35

Freitag, 20. Mai 2016, 21:52

und greift die Redefreiheit in Deutschland an

Am Montag wird die Merkel von Erdogan zusammengefaltet.

36

Freitag, 20. Mai 2016, 23:52

Experten behaupten, dass es Erdogan gar nicht um die Visafreiheit jetzt im Mai gehe. Er wolle erst die Opposition ausschalten (ist geschehen), dann Neuwahlen im Oktober ausrufen, diese mit der erreichten Visafreiheit haushoch gewinnen und schließlich dank der absoluten Mehrheit den Präsidenten (also sich selbst) mit allen Machtbefugnissen ausstatten und den Islam als Staatsreligion einführen. Die Neugeburt des Osmanischen Reiches.

Und die Türken werden - so wie ich sie kenne - begeistert sein. Erdogan in einer Reihe mit Hitler, Stalin, Kim Jong und Mao. Und das doofe Volk war immer begeistert.

Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

37

Samstag, 21. Mai 2016, 00:31

Je mehr Erdogan die Legislative und Judikative entmachtet hat, desto stärker ist die Armee in den vergangenen Monaten wieder in den Blickpunkt gerückt. (FAZ)

seniorbook

unregistriert

38

Montag, 23. Mai 2016, 15:02

Erdogan

Eine ganz beschissene Situation !

Herr E R D O G A N .... ich entschuldige mich bei Ihnen ......
und das in ALLER FORM ! - Es war ein entsetzliches Missverständnis !
Ich habe Ihnen vorgeworfen, die Flüchtlinge bewusst nach Qualifikationen auszusuchen.

Dass WIR..so Doof waren, es bei den Verträgen ausdrücklich zu erlauben, dass sie uns Kranke und Alte zuerst "überlassen" und
...intelligente, gut ausgebildete für sich zurückhalten dürfen,
...ist UNSERER ZWANGSLAGE geschuldet.

NICHTS ist dümmer als dass man es nicht durch Dämlichkeit noch steigern könnte ! - S I E ...haben keine Schuld !

39

Montag, 23. Mai 2016, 16:35

keine Visafreiheit

aber Millionen neuer Flüchtlinge, die alle am Brenner abgefangen werden.

Also keine Gefahr für Deutschland.

Ruth E.

unregistriert

40

Dienstag, 24. Mai 2016, 16:05

Auch Erdogan möchte, dass mehr Türken nach Deutschland kommen, um den Koran auf diese Weise zu verbreiten.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Einfluss, Erdogan, Merkel, Wildsau

Counter:

Hits heute: 1 495 | Hits gestern: 1 568 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 5 472 284 | Klicks pro Tag: 7 991,36