Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 14:47

Attentäter

Der Attentäter von Chemnitz ist vor Jahren legal eingewandert. Er hat diese Zeit unser soziales Netzwerk in Anspruch genommen, ist dann in die TÜRKEI gereist, von dort zum IS. Nun kam er als Terrorist zurück.

Ich frage mich, was eigentlich unsere Sicherheitsbehörden tun. Nix? Und das ist noch gestrunzt.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 18:49

Zitat Focus

"Nach Version zwei wurden die drei Freunde auf ein Posting ihres Landsmanns aufmerksam, in dem dieser um einen Schlafplatz bat."

Das ist schon erstaunlich. Sie sind mittelalterlich, glauben an Allah, verachten die Christen, nutzen aber die modernsten Techniken der Christen. Sprengstoff, Flugzeuge und Foren. Allah kannte nichts von alledem.

Sie sollten wie in ihrer Heimat auf Eseln reiten, dann könnte man sie auch besser herausfiltern.

3

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 19:57

Attentäter

Warum sollten die Muslime nicht auch die modernen Techniken nutzen,denn Christus kannte dies auch alles nicht

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 23:04

Weil Muslime im Mittelalter stehengeblieben sind. Sie verteufeln doch alle Zivilisationsfortschritte des Westens (Christen). Sie essen kein Schweinefleisch, weil die Religionsgründer keine Kühlschränke kannten.

Viele Muslime sind noch heute Gefangene der mysteriösen Figur Mohamed, die im 7. Jahrhundert gelebt hat. Aber auch der historische Mohamed ist ein Gefangener – der übertriebenen Verehrung und des Anspruchs der Muslime an seine Unantastbarkeit. Die Omnipräsenz des Propheten in Bildung und Politik, die Überbetonung der religiösen Komponente in vielen islamischen Gesellschaften verhindert die Entstehung alternativer Identitätsquellen. Alles geht auf ihn zurück, er schwebt über allem und bestimmt den Alltag von muslimischen Bürgern, Politikern und Theologen. (Hamed Abdel-Samad bei zeit-online)

Zu diesem Zeitpunkt waren in Europa die West- und Ostgoten (Germanen) an der Macht.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 23:35

Zitat Focus

"der stellvertretende JVA-Leiter hat telefonisch versichert, dass der in Einzelhaft sitzende Albakr „ständig beobachtet“ werde."

Dann sollte das Wachpersonal wegen unterlassener Hilfe angeklagt werde.

Frage: Ist die Seele des Syrers nun im Paradies oder in der Dschehenna?

6

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 03:40

Zu diesem Zeitpunkt waren in Europa die West- und Ostgoten (Germanen) an der Macht.


Man muss aber dazu sagen, dass die offiziell im Jahr 1437 (nach Hirja /= Auswanderung) sind. Die Muslime rechnen nicht die Jahre nach der Geburt vom heiligen Propheten Muhammed (saw), sondern nach seiner Auswanderung nach Medina.

Da fallen mir auch die Karl May-Bücher ein, die ich allesamt gelesen habe. Sehr zu empfehlen.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 06:54

Dann sollte das Wachpersonal wegen unterlassener Hilfe angeklagt werde.


warten wir die Pressekonferenz heute ab

Ich war nicht dabei. Jetzt geht es um die Frage "Was ist ständig"? Steht jemand pausenlos am Guckloch? Einmal die Stunde? Ich bekomme ständig meine Pension, einmal im Monat?

Den Kopf eines Verantwortlichen wird es nicht kosten, es ist ja nur ein toter Terrorist.

seniorbook

unregistriert

8

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 11:51

Herrlich, auf N24 läuft gerade die Pressekonferenz zum Suizid des Terrorverdächtigen Al-Bair!

Seltsam, angeblich soll eine "Azubi" den Toten außerhalb der regulären Kontrollen gefunden haben, war wohl ein wenig zu neugierig.....und der Krimi geht weiter!

Möchte nicht wissen, was hier alles vertuscht werden soll!!!

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 12:05

Schon auf den Fahndungsfotos sieht der Syrer wie gehenkt aus.

"Ständig" heißt nun also" ab und zu".

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 17:53

Aha! Der Syrer sprach Syrisch, da wär ich nie drauf gekommen. Ich dachte Kölsch oder Bayrisch, aber doch nicht eine sooo exotische Sprache wie Syrisch.

Die sehr erfahrene Psychologin schloss einen Suizid aus.

Das sind Erkenntnisse, auf die die Welt gewartet hat.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:25


berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 22:10

behandelt wie einen Kleinkriminellen

Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

gDhkP

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 23:36

SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs: "Irre." (Süddeutsche)

Stimmt.

seniorbook

unregistriert

14

Freitag, 14. Oktober 2016, 02:07

An alle Politiker und Gutmenschen, die jetzt alle schreien und sich darüber aufregen, wie der verdächtige Terrorist sich erhängen konnte:

Ihr müsst weiterhin Personal in den JVA´s abbauen,die Polizei und Justiz kaputt sparen! Dann wird es wieder passieren!

Fragen sie mal das Personal in Haftanstalten, wie es um deren Arbeit und Sichertheit steht!

Wenn sich in der Vergangenheit ein deutscher Krimineller im Gefängnis das Leben genommen hat, wurde nicht solch ein Spektakel darum gemacht!

Mit tut hier nur die "kleinen" Beamten leid, die für das versagen der Politiker den Kopf hinhalten müssen!

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

15

Freitag, 14. Oktober 2016, 07:19

"Sachsen gibt’s, die gibt’s nicht“ (B.Z.), „In Sachsen versagt der Staat - und keiner war’s“ (Welt), „Fassungslosigkeit über Sachsens Justiz“ (SZ),

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. Oktober 2016, 08:28

Kriminologe Christian Pfeiffer aus Hannover zeigt sich entsetzt über die Zustände in Polizei und Justiz in Sachsen. Im Interview mit der Freitagsausgabe der "Neuen Presse" aus Hannover spricht er über eine klar zu erkennende Selbstmordgefährdung des Jaber Albakr: "Eigentlich wollte er einen Heldentod sterben. So einer ist hochgradig selbstmordgefährdet."

Pfeiffer verwies auf den emotionalen Zustand des 22-Jährigen. Danach sei er in seinem Vorhaben "erbärmlich gescheitert", in seinen Augen ein Versager, der ohnehin entschlossen gewesen sei zu sterben. Man hätte den Mann in einer Zweierzelle mit einem arabisch sprechenden Untersuchungshäftling unterbringen oder ihn in der Zelle lückenlos überwachen müssen.

Pfeiffer sieht zudem strukturelle Probleme im Polizei- und Justizbereich: "Das sieht man ja auch daran, dass in Sachsen fünfmal so viele rechtsextrem motivierte Taten passieren wie im Rest der Republik." In der Landesregierung fehle ihm das Problembewusstsein, sagte Pfeiffer.
(Focus)

17

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:01

Das weiß eigentlich jedes kleine Kind, nur der Leiter eines Gefängnisses in Sachsen (A 15) nicht.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

18

Freitag, 14. Oktober 2016, 13:48

Im Übrigen ist nun auch der Leiter der JVA Chemnitz suizidgefährdet.

Der für die vergessenen Leichen im Keller der Uniklinik Köln Verantwortliche beging auch Selbstmord. Erst dann wurden die Jahre lang im Keller abgestellten und vergessenen Leichen entdeckt. Öffentliche Schande ist ein sehr starkes Motiv. Jaber Albakr war klar, dass er in den Augen des IS ein absoluter Versager war. Er wäre nie in den Himmel gekommen, der Selbstmord war die letzte Chance - dachte er.

20

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:01

Nein, genau genommen waren es die Gesetze, die besagen: Wer zuerst den Haftbefehl ausstellt, macht weiter. Der Generalbundesanwalt hätte schneller sein müssen.

Warum waren die Chemnitzer so schnell? Wollten sie auch mal berühmt werden? Nun sind sie es: Als Deppen.

Counter:

Hits heute: 249 | Hits gestern: 6 372 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 403 033 | Klicks pro Tag: 8 207,46