You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Staedter Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

berlin

Ewiger Schwadlappen

  • "berlin" started this thread
  • Send private message

1

Tuesday, November 1st 2016, 9:54pm

Auswärts essen

Man isst daheim und auswärts.

In der Gymnasialzeit gab es Schulspeisung. Fette Boullionsuppe, Kakao mit Gebäck, Schokoladenpudding. Sehr lecker, vor allem kostenlos.

Die Ingenieurschule in Berlin hatte eine eigene Kantine. Frühstück mit 1 Liter Milch billig, Mittagessen 20 Pfennig, später 30 Pfennig. Auf Heimweg an Kolonialladen vorbei 1 Liter Milch, an Bäckerei vorbei 10 Teilchen. Ich nahm zu.

5-Tage-Woche in Berlin. Sonntags gingen wir (mehrere Kollegen) zu Schulze auf dem T-Damm (Tempelhofer Damm). komplett-Menü für 1 DM. Suppe, Hauptgericht Rotkohl, Kartoffeln, Frikadelle. Pudding.

In der Praktikantenzeit (Felten & Guilleaume in Mülheim, Eisenbahnausbesserungswerk in Nippes) nahmen wir wieder Essen von zu Hause mit. Essensgeschirr im Wärmebad (Rosenkohl)

Als Inspektor beim FZA (Fernmeldezeugamt) in der Bayenstraße gingen wir morgens und mittags zu Onkel Bruno. Altbau aus der Kaiserzeit, unter der Lehrlingswerkstatt. Für FZA, Fernmeldeamt 3 und Kfz-Werkstatt. Mittagessen kostete 60 Pfennige. Als Onkel Bruno 90 Pfennige verlangte, kündigte Post, übernahm die Kantine in Eigenregie, Essen kostete nun 2(?) DM.

berlin

Ewiger Schwadlappen

  • "berlin" started this thread
  • Send private message

2

Tuesday, November 1st 2016, 10:44pm

Als ich 1969 zum Fernmeldeamt 3 Köln am Messekreisel kam, gab es zusammen mit dem Paketpostamt 2 Köln eine Filialkantine. Ein eigener Kiosk-Betrieb für Frühstück und Snacks, das Mittagessen wurde vom Hauptkantinier im Fernmeldeamt 2 an der Inneren Kanalstraße in Kübeln angeliefert und nur erwärmt.

Das Frühstück konnte man aushandeln. Meine Favoriten Brötchen mit Flöns, Frikadellen oder Käse. Dazu 3 Becher Kaffee aus der Kaffeemaschine, von den 3 Kolleginnen zubereitet. Einladung über den Flur "Kaffee ist fertig."

3

Monday, December 5th 2016, 10:08am

Wenn wir auswärts essen, gehen wir meistens zu unserem Italiener des Vertrauens. Gibt doch nichts besseres als eine leckere Pizza mit Tomate, Mozarella und Basilikum. =)
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

-Lucius Annaeus Seneca-

yanmaneee

Unregistered

4

Monday, June 24th 2019, 11:30am

^>8} :: WALKING WAR ROBOTS Cheats Generator Unlimited Hacked


FragSabrina28

Unregistered

5

Friday, June 28th 2019, 6:55pm

Das Schlimme finde ich, dass wir so viel auswärts essen gehen. Ich persönlich versuche so oft wie möglicih zu Hause zu kochen und mir die Sachen dann mit zur Arbeit zu nehmen. Manche haben das Glück von zu Hause zu arbeiten. Da ist das ganze natürlich etwas leichter.

Tea

Unregistered

6

Monday, July 22nd 2019, 2:42pm

Hallo,

ich koche meistens selbst, da ich genau weiß was ich für Zutaten nehme. So lege ich vor allem Wert auf gesunde Zutaten. Immer mehr Leute essen mittlerweile ihren Reis mit Kurkuma, dabei frage ich mich, ob das wirklich so lecker ist. Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber die Liposomalen Curcumin Kapseln schon. Meine Magenbeschwerden sind nach einer Woche weniger geworden und ich glaube meine Haut hat sich auch verbessert. Liegt es jetzt an Kurkuma?
Auswärts Essen gibt es bei uns nur, wenn es zu Hause drüber und drunter geht und grad keine Zeit zum Kochen gab.
Wer sich zu meinen Kapseln informieren will, der sollte hier rein schauen : https://yoyosan.com/liposomales-curcumin

7

Tuesday, July 30th 2019, 12:05pm

Ich habe ursprünglich eigentlich gar nicht auswärts gegessen, aber gerne auswärts Kaffee getrunken. Zuhause gab es nur die Tassimo, da alles andere unerschwinglich war. Kurz: Der Kaffee hat mir nicht geschmeckt.
In einem Kaffee hingegen hatte ich immer das Gefühl, wirklich guten Kaffee zu bekommen und schob es aus diesem Grund immer auf die professionelleren Maschinen. Nun ist meine eigene
Kaffeemaschine mit Mahlwerk bei mir eingezogen und siehe da: Ich verbringe kaum noch Zeit in Cafés. :)

Saul

König der Tiere

  • Send private message

8

Sunday, September 29th 2019, 6:14pm

wir haben bei uns einen sehr guten Chinesen zu dem wir abendss immer hingehen, also 2 mal die Woche sage ich mal :-)

berlin

Ewiger Schwadlappen

  • "berlin" started this thread
  • Send private message

9

Monday, September 30th 2019, 9:46pm

Immer zum Chinesen? Ist das nicht langweilig? Schmiert Euch doch mal selbst ein Butterbrot. Mit Flönz, Leberwurst oder Marmelade.

Similar threads

Counter:

Hits today: 518 | Hits yesterday: 9,158 | Hits record: 93,775 | Hits total: 9,511,828 | Clicks avarage: 8,913.81