Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Februar 2014, 23:45

Steuerbetrüger

Immer wenn ich von Steuerbetrug lese, muss ich lachen und weinen! Das ist doch Volkssport Nummer 1. Nicht umsonst heißt es Steuersünder wie Falschparker.

Wer nicht das Finanzamt bescheißt, gilt doch als doof. Sobald du 1 Mio hast, gehen die Sorgen los.



Dabei geht es gar nicht immer um das Finanzamt. Es gibt Ehemänner, die Geld vor ihren Frauen verheimlichen, Geschäftspartner, die ihren Partner betuppen und Leute, die die Sicherheit in der Schweiz schätzen. Es gibt Tresore, in denen man die Mona Lisa verstecken kann.

Wie erkläre ich dem Finanzamt "Einnahmen" aus Banküberfällen, Entführungen und Bestechungen?

Ich hatte in Dänemark ein Konto, um in Krisenzeiten (Inflation 1923) ausländischen Geld zu haben.



Und wo vermutet man Schwarzgeld? In der Schweiz, in Luxemburg und in Liechtenstein. Weil man da leicht über die Grenze kann. Haha! Profis lassen einen Kurier der Bank ins Haus kommen, der die Milliönchen mit der unkontrollierten Bankenpost auf die Bahamas oder die Kaimann-Inseln schaffen.



Firmen bescheißen alle das Finanzamt. Die setzen sogar Bestechungsgelder offiziell von der Steuer ab.



Ich bin heute sauber, nicht wegen der Moral, sondern weil ich als Rentner nichts mehr abzusetzen habe. Alle Daten liegen dem Finanzamt vor, auch die aus KAP. Ich lasse mich schätzen.



Ich könnte noch die Spende von 30 € an das Blögchen abzusetzen versuchen, aber die fällt unter die Pauschale.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Februar 2014, 23:51

Einer Zeit lang habe ich Putzfrauen schwarz beschäftigt. Aber die haben mir mit der Kündigung gedroht, wenn ich die Beschäftigung angebe.



Heute habe ich eine Rentnerin als Haushälterin, die darf offiziell 650 € im Monat dazuverdienen.

3

Dienstag, 4. Februar 2014, 00:15

Steuerbetrüger

ich habe eben Plasberg gesehen. Die undichten Stellen in der Verwaltung (Käßmann, Hoeneß, Schwarzer, Zumwinkel) werden nie aufgedeckt. Da werden interne Informationen an die Presse verkauft.



Und noch was: Die Bundesregierung sollte öfters wahrheitswidrig den Ankauf von Steuer-CDs ankündigen.

4

Mittwoch, 5. Februar 2014, 00:10

DDR

Auch in der DDR gab es offizielle "illegale "Einkaufsmöglichkeiten: Die Intershops. Dort konnte man mit DM alles kaufen.

checkmate

unregistriert

5

Mittwoch, 5. Februar 2014, 00:22

Geld

Wenn es um Geld geht, hört jede Moral auf. Ob kommunistisch, nazistisch, kapitalistisch oder christlich.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Februar 2014, 09:35

Dass das Magazin Spiegel über den Fall Schwarzer berichtet, geht in Ordnung. Aber wie der Spiegel an die Information gekommen ist, ist ein Fall für den Staatsanwalt. Auch dabei hat der Spiegel ein Zeugnisverweigerungsrecht. Das muss der Staatsanwalt schon selbst herausfinden.

Patrick

unregistriert

7

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:14

Wenn es um Geld geht, hört jede Moral auf.
Das weisst du selbst am besten. Du glaubst alles kaufen zu können selbst deine Enkel. Aber Zuneigung kann man nicht kaufen.

berlin 1

unregistriert

8

Donnerstag, 6. Februar 2014, 11:44

Enkel

Das weisst du selbst am besten. Du glaubst alles kaufen zu können selbst deine Enkel. Aber Zuneigung kann man nicht kaufen.
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Was haben meine Enkel mit Alice Schwarzer zu tun?

9

Freitag, 7. Februar 2014, 16:33

Steuerhinterziehung

Mal ehrlich: würde sich irgendwer über den Fall Alice Schwarzer aufregen, wenn diese Dame nicht jahrzehntelang das Banner einer moralischen Instanz vor sich her getragen hätte?


Persönlich geht sie mir am .... vorbei. Ich teile die Häme nicht, die man über ihr auskippt, aber in Schutz nehmen muss ich sie deswegen auch wieder nicht. Eine persönliche Suppe, die sie persönlich auslöffeln muss.


Was aber mit schöner Regelmäßigkeit einen Widerstreit in mir auslöst, ist die Frage der "Steuerflucht".


Ja, zum Kuckuck: als Bürger dieses Staates unterwirft man sich nun einmal der Rechtsprechung; über seine Steuern finanziert man seinen Anteil am Gemeinwesen. Und es ist nicht die feine englische Art, sich darum zu drücken (um es vorsichtig zu sagen). Keine Diskussion darum.


Aber wieso verlegen dann gut verdienende Prominente so gern ihren Wohnsitz in die Schweiz? Und wieso gehen so wenige wohlhabende Schweizer den umgekehrten Weg?


In einem anderen Forum bezeichnete ein aufgebrachter User diese Frage als "Quark". Und wenn er auch etwas Anderes meint, so traf er die Sache präziser, als es ihm wohl lieb war: die aktuelle Steuergesetzgebung sorgt tatsächlich dafür, dass nur der Quark bei uns bleibt.


Die Schweiz schöpft derweil den Rahm ab. Und Abermillionen werden aus unserem Wirtschaftskreislauf heraus gezogen und mehren den Wohlstand unseres Nachbarlandes.


Gesetze, Moral, Ethik - alles gut und schön. Aber trotzdem: ist es nicht zumindest menschlich nachvollziehbar, wenn jemand die Möglichkeit nutzt, sein Vermögen einer wohl organisierten Verbrennungsmaschine zu entziehen?


Nicht, dass mir Alice Schwarzer deswegen sympathisch werden könnte.
Falls Sie hier die Flöhe husten hören:
es könnten Ihre eigenen sein! :D

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Februar 2014, 03:36

Gesetze, Moral, Ethik - alles gut und schön.

Haha!! Wenn du kein Geld hast, brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen. Als ich 1976 geschieden wurde, zahlte ich zwar Unterhalt für die Kinder, aber ich war Steuerklasse III ohne Kinder. Und dann die Beziehungen. Wenn du mit dem Leiter des Finanzamtes im selben Tennis- oder Golfclub bist, wird nicht geprüft. Die West-LB hat jahrelang die Feste der Staatsanwaltschaften finanziert. Boris Becker, Franz Beckenbauer, Schumi, alles geht durch. Die Steuerprüfer sind bewusst unterbesetzt. Wie kommt Alice Schwarzer an 2 Mio Euro für eine Stiftung?



Jeh misch wech.


Keiner wird mit ehrlicher Arbeit reich.


checkmate

unregistriert

11

Dienstag, 11. Februar 2014, 03:01

Aber wieso verlegen dann gut verdienende Prominente so gern ihren Wohnsitz in die Schweiz?

Weil z.B. die Deutsche Firma die Tochter meiner Lebensgefährtin dahin abgeordnet hat.



Die Sendung von Plasbergwar gut, aber auch nicht vollständig. Wie kommt das Geld nach Panama? Welches Risiko besteht dabei. FDP-Chef und Vizekanzler Erich Mende hat mal Reklame für IOS gemacht.
Dann kam Bernie Cornfeld und hat das ganze Geld unterschlagen. Klagt mal in solch exotischen Staaten! Ich war besonders schlau und habe zu Niedrigskursen gekauft und auch 1200 DM verloren.



Bundesschatzbriefe waren das einzig Wahre für Ehrliche, attraktiv (zeitweise 15 Prozent) und sicher. Aber die gibt es nicht mehr.

12

Mittwoch, 12. März 2014, 21:09

Hoeneß und kein Ende ...

Die Volksseele kocht - da hat doch schon wieder so ein reicher Fazke so viele Steuern hinterzogen. Wie pfui aber auch.

Sportler, die sich in einer Steueroase anmelden, werden trotzdem gefeiert.

Zwei Wege - ein Ziel: Steuern sparen.

Bei dem Scheiß, wo die Steuergelder so reinfließen, ist das nicht einmal schwer nachzuvollziehen.

Aber Haftstrafe? Wegen Steuerschulden in den Knast?

Während man für ins Koma prügeln mit einer Bewährungsstrafe davon kommen kann?

Kann es sein, dass wir auch in unserer Rechtsprechung eine Wertung haben, die rein kapitalorientiert ist? Kann es sein, dass in unserem Wertesystem irgendwas völlig pervers ist?

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • »berlin« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. März 2014, 02:33

Zum Fall Hoeness lässt sich eine Menge sagen. Erst am Montag bei Plasberg wurde zum ersten Mal angesprochen, dass Hoeness auf das deutsch-schweizer Abkommen der Abgeltungssteuer vertraut hat. Einen Tag später soll (?) Angela Merkel den Hoeness darüber informiert haben, dass das Abkommen an der SPD im Bundesrat scheitern wird. Daraufhin geriet Hoeness natürlich in Panik. Er war von einer Pauschale von 25 Prozent auf die Zinsen ausgegangen. Ich auch. Schon unter Finanzminister Eichel war die Abgeltungssteuer im Gespräch. In aller Hast schusterte er aus 60.000 Buchungsvorgängen eine Selbstanzeige zusammen.



Dass Hoeness Steuern hinterzogen hat, steht fest. Warum er die Summe von 3,6 Mio auf über 27 Mio € angehoben hat, bleibt ein Rätsel. Ich vermute taktische Erwägungen seines Verteidigers.



Ob Hoeness sitzen muss? Ich vermute ja. Aber wo? In einem 5*-Hotel? Auch Hitler hatte eine bequeme Festungshaft.



Ist es strafbar, der Bunderegierung zu trauen? Was ist mit Verantwortlichen, die Steuern verschwenden? Hat Hoeness wirklich allein spekuliert? Der hatte doch einen Steuerberater und einen eigenen Broker. Wie kommt man aus einem Minus von 120 Mio wieder heraus? Und überhaupt: Wer leiht einem 10 Mio zu Verspielen? Wahrscheinlich hatte Hoeness die NSA angezapft.



Wenn bei der Wurstfabrik alles in Ordnung ist, dann zeigt das doch, dass Hoeness im Grunde ein ehrlicher Mensch ist.



Ich kann mich gut in die Lage von Hoeness hineinversetzen, nur zu mehreren Millionen Echtgeld habe ich es nicht gebracht. Bei Capitalism II mache ich das ähnlich. Nur, da gibt es keine Steuern.

Henning

unregistriert

14

Donnerstag, 13. März 2014, 06:11

Steuerbetrüger in den Bau zu schicken, ist Unsinn. Sie sollen einfach ihre Schulden begleichen. In Fällen extremer Geldgier könnten sie zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert werden, damit sie hoffentlich etwas lernen.

Im Fall Hoeness wird die öffentliche Diskussion offensichtlich hauptsächlich von Neid geleitet. Das ist moralisch nicht weniger verwerflich.


Henning

unregistriert

15

Donnerstag, 13. März 2014, 06:13

Ist es strafbar, der Bunderegierung zu trauen? Was ist mit Verantwortlichen, die Steuern verschwenden?

Eben dies, macht die ganze Aufregung um so lachhafter. :pinch:

Christa

unregistriert

16

Donnerstag, 13. März 2014, 10:45

Wer hat denn die Billionen Staatsschulden gemacht? Die gehörten alle ins Zuchthaus, mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Vielleicht sollte man Hoeness als Finanzminister einstellen, der macht im Nu aus 120 Mio Minus eine schwarze Null.

Henning

unregistriert

17

Donnerstag, 13. März 2014, 22:39

Vielleicht sollte man Hoeness als Finanzminister einstellen, der macht im Nu aus 120 Mio Minus eine schwarze Null.

Super Idee! :thumbsup:

18

Freitag, 14. März 2014, 06:47

Ich finde es unerträglich, dass man als Steuersünder härter bestraft wird, als ein Kinderschänder!

Zitat

Zwei Jahre Haft auf Bewährung und 3000 Euro – so lautet das Urteil gegen
einen früheren Waldorf-Lehrer aus Berlin. Er hatte zwei Nachbarjungen
missbraucht. Da der 67-Jährige sechs Monate in Untersuchungshaft saß,
ist er nun frei – für die Polizei das falsche Signal .

klaus_kausend

unregistriert

19

Freitag, 14. März 2014, 20:02

Hoeness

Das "überschießende Geständnis"



http://ksta.stadtmenschen.de/blogs/mod_b…logs/index.html
Der Teufel des überschießenden Gewinns
klau|s|ens, was ist nur in den hoeneß gefahren?! das ist ja ein chaos des steuergeldhinterzugszugestehens.

dazu akten, die nicht oder zu spät eingereicht wurden.

es riecht so, als wurde alles so inszeniert, dass es dann beim prozess richtig knallt.

und dann bekommt der herr hoeneß milde, so hofft man auf den stühlen der verteidigung.

milde?

weil er doch so viel zugegeben hat, aber es nicht hätte tun müssen. er hat “freiwillig” von 3,5 auf 27,2 millionen sein eingeständnis erhöht.

ein toller mann!

ja, diese haltung, dann so viel zuzugestehen und das alles erst zum prozess, obwohl viele unterlagen vielleicht schon monate vorhanden waren.

das nenne ich clever. das nenne ich groß.

und hunderttausende bayernfans sind total beeindruckt, wie großartig herr hoeneß nun reinen tisch machen will.

dafür gebührt ihm alle milde und jeder strafnachlass.

eben: ein solch “überschießendes geständnis”, so der fachbegriff, hat die welt noch nicht gesehen.

eigentlich müsste nun der richter ins gefängnis, weil hoeneß so viel “überschießt”, dass die strafe nun de facto noch ins minus übergehen müsste.

genau, der milde müsste nun so viel sein, dass es gar nicht anders sein kann, als dass nun das gericht selbst in den knast geht. als vergeltung für den “überschuss”, und hoeneß muss freikommen.

ich denke mal an einen mordfall.

als spiel?

ja, als spiel: ein mörder hat 5 menschen umgebracht, kommt dann vor gericht, und gibt dann noch weitere 5 unentdeckte morde zu.

und dann?

dann bekommt er statt lebenslänglich oder lebenslänglich mit besonderer schwere der schuld nur noch 10 jahre.

wieso?

“überschießendes geständnis!” hätte er aber statt 5 sogar noch 10 weitere unentdeckte morde zugegeben, bekäme er dann vielleicht nur noch 2 jahre haft.

warum?

überschießendes geständnis! sage mehr, als der gegner weiß, und das zahlt sich aus. (vor gericht.) bringt man die menschen gar mit schusswaffen um, wird es zu einem doppelt “überschießenden geständnis” und man kommt als mörder frei.

ein schönes bild, aber herr hoeneß hat steuern hinterzogen.

deshalb sage ich ja: bei einer solch gigantischen zahl und bei einem solchen faktor der multiplizierung von 3,5 auf 27,2 (vorläufig: derzeit ein faktor von 7,777….), da müsste nun, allein schon aus dankbarkeit, das gericht selber in haft.

und man müsste hoeneß aus der staatskasse 27,2 millionen mal zwei zum dank auch noch auszahlen. (überschuss muss belohnt werden!)

auch da hast du recht. wer so schießt und solch einen schuss hat, dem müsste der staat generell zu füßen liegen.

ich mag auch die quote des “guttuns” bei hoenß: 5 millionen für soziale zwecke spenden (nach eigenen aussagen) – aber mindestens 27,2 millionen der gemeinschaft vorenthalten, also weggenommen.

da kommt mir eine andere idee: es gibt mafiabosse, die spenden für das madonnenbild in ihrem heimatort 12.000 euro, für die restaurierung.

wovon?

von den geldern aus illegalen geschäften samt erpressungen und bedrohungen und beraubungen aller art.

deshalb sind mafiabosse ja auch immer so tolle menschen. die geben nämlich immer was ab, gerne für madonnen! (hey, schieß mal was r…..über!)

Schlagworte: hoeness | hoeneß | prozess | uli

20

Samstag, 15. März 2014, 11:08

Hoeneß-Prozess: Keine Berufung, Rücktritt als Bayern-Präsident

Merkel lobt, der Mob tobt, denn Schow beendet. Die nächste Sau kann ins Dorf gebracht werden.
^^

Counter:

Hits heute: 2 581 | Hits gestern: 3 319 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 538 916 | Klicks pro Tag: 8 267,98