Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Staedter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cornelius

unregistriert

1

Freitag, 7. November 2014, 04:24

einsame Entscheidungen

Mich hat der Fernsehfilm am Mittwoch sehr beeindruckt.

Es war keine Komödie. Gesetz gegen Gewissen. Ich weiß noch nicht mal, ob man von Mut sprechen kann. Es war eigentlich eine Verzweiflungstat.

Auch ich muss heute immer einsame Entscheidungen treffen, wenn auch nicht mit solchen Auswirkungen.

Und ich kenne die Grenzstationen 1954 - 1957 von innen.

Einmal haben wir 6 Stunden auf die Abfertigung warten müssen, weil wir die Volkspolizistin mit "Boah, wat ne Schuss." begrüßt hatten.

2

Freitag, 7. November 2014, 07:52

Ich habe eine Mahnung einer Arztrechnung bekommen - vom 20.12.2012!!!

Ich bin ziemlich sicher dass ich sie bezahlt habe. Aber wie kann ich das beweisen? Die Kontobewegungen der Sparkasse reichen maximal 180 Tage zurück, also Anfang 2014.

Zweimal habe ich mir kostenpflichtige ältere Auszüge kommen lassen. Nichts.

Es geht immerhin um 2550,72 €!

Da stimmt doch auch mit der Buchhaltung der Ärztin etwas nicht. Die erste Mahnung nach fast 2 Jahren. Ich hampele schon seit Tagen rum. Besch .. en möchte ich die Ärztin nicht, aber doppelt zahlen auch nicht.

3

Freitag, 7. November 2014, 09:12

checkmate, sag deiner Bank, dass Du nicht mobil seist und sie dir bitte Kontoauszüge schicken sollen. Du brauchst analoge Kontoauszüge. Wenn ich mir keine ziehe, werden die mir geschickt. Das muss auch so sein.


Rechnung von 2012 - das ist natürlich dumm, zumal Du jetzt in der Nachweispflicht liegst. Nimm vielleicht mal eine Rechtsberatung in Anspruch. Der Fall ist ja was kniffelig.

4

Freitag, 7. November 2014, 10:35

Danke für die Ratschläge.

Ich habe eine Entscheidung gerade getroffen: Ich warte erst mal die nächste Mahnung ab.


Vielleicht stellen DIE inzwischen den Zahlungseingang fest oder sie brauchen wieder 2 Jahre... Normal ist eine erste Mahnung nach 2 Jahren nicht!!! Vielleicht ist die Forderung verjährt (meint meine Haushälterin)

Außerdem habe ich keine 2500 €.

In einer solchen Situation, dass ich rechnen muss, war ich noch nie.

berlin

Kaiser aller Tiere - gottähnlich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. November 2014, 10:09

Es war eigentlich eine Verzweiflungstat.

Der Volkspolizist hatte aber Schwein, dass er Ossi war und die Menge auch aus naiven Ossis (wollen nur mal gucken) bestand. Im Westen wären in der Menge Chaoten und Provokateure gewesen. Ein Stein wäre geflogen, die Vopos hätten zuerst in die Luft geschossen und Verstärkung angefordert. Ende offen.


Mit der Wiedervereinigung wäre es vorbei gewesen, die Mauer stünde heute noch. Man kann auch sagen: Reiner Zufall!

6

Samstag, 8. November 2014, 10:26

Keine Muddi, kein Soli, keine 25-Jahr-Feier! Kein Kanzler der Einheit.

Dem echten Grenzer sollte ein Denkmal gesetzt werden!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1989, Film, Gewissen. Befehl, Grenze, Mauerfall

Counter:

Hits heute: 1 907 | Hits gestern: 2 766 | Hits Tagesrekord: 44 306 | Hits gesamt: 6 543 680 | Klicks pro Tag: 8 270,11