You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Staedter Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bernd Lucke

Unregistered

1

Saturday, April 11th 2015, 7:50am

Niedrigzinsen

Die Niedrigzinsen im Zuge der Eurorettung haben bisher im Schnitt jeden Bürger in Deutschland 1.400 € gekostet, macht für ganz Deutschland 112 Milliarden €: http://bit.ly/1IR0dtX
Nutznießer der fatalen EZB-Geldpolitik ist Wolfgang Schäuble: Er wird durch die niedrigen Zinsen nach Berechnungen des IfW in den kommenden Jahren insgesamt rund 160 Milliarden Euro einsparen.
Im Klartext: Ein Teil des Vermögens der Sparer wird praktisch enteignet, während sich die Schuldenstaaten sanieren.

2

Saturday, April 11th 2015, 8:15am

L'État, c'est moi!

Schäuble ist auch wir. Wir gewinnen und verlieren.

Die Armen haben kein Geld, können also nicht enteignet werden.

Die Reichen leben nicht vom Sparbuch.

Bluten muss die Mitte, also ich.

Auch das private Volksvermögen wächst von Jahr zu Jahr.

Ein Recht auf entgangene Gewinne gibt es nicht.

Counter:

Hits today: 356 | Hits yesterday: 9,091 | Hits record: 93,775 | Hits total: 8,571,836 | Clicks avarage: 8,601.12